wurde   1984   von   Evi   und   Günther   Gabold   in   Merkendorf   bei   Bamberg   gegründet   und   ab   1986   als staatlich   anerkannte   Greifvogelauffangstation   geführt.   Nachdem   der   Pachtvertrag   für   das   Grundstück   in Merkendorf   1994   endete   und   nicht   mehr   erneuert   werden   konnte,   kaufte   Familie   Gabold   ein   Haus   und 1020    m²    Grund    in    Stettfeld.    Nach    ca.    einem    Jahr    Bauzeit    konnten    wieder    verletzte    Greifvögel aufgenommen    werden.    Im    Mai    2001    verstarb    Evi    Gabold.    Für    Günther    Gabold    wurde    es    immer schwieriger   die   Station   alleine   weiter   zu   führen,   bis   er   aus   überwiegend   finanziellen   Gründen   im Frühjahr   2008   die   Station   schließen   musste.   Mit   Unterstützung   der   Gemeinde   Stettfeld   und   der   Hilfe von Falknerin Miriam Kraus nimmt Gabold den Betrieb im Frühjahr 2012 wieder auf.
Die Station
Copyright Günther Gabold
Greifvogelpflegestation Stettfeld